Klappe!

Mittwoch, Juli 04, 2007

Snooker

Snooker.....
Snooker ist eine Variante des Präzisionssports Billard, welche mit speziellen Queues auf einem 12-Fuß-Billardtisch mit sechs Taschen gespielt wird. Das Spielprinzip besteht darin, 15 rote und sechs andersfarbige Bälle („die Farben“) mit dem weißen Spielball nach bestimmten Regeln in die Taschen zu versenken.

Also gestern sind wir mal wieder Snooker spielen gewesen da wir aber wenn dann recht selten Snooker spielen sonder doch eher Pool haben wir vor dem kleinen Problem gestanden das wir uns nicht sicher waren wo welche Kugel beim Aufbau hin kommt. Leider lag keine Spielanleitung aus so das wir wohl ziemlich ratlos da standen.
Bedanken möchte ich mich dann hier auch auf dem Weg bei dem Netten Herrn vom Nachbartisch der uns dann mit der Positionierung der Kugel geholfen hat.

Naja und damit es euch nicht auch so geht habe ich gedacht ich blogge mal ein wenig über Snooker:
links seht ihr den 12 Fuß grossen Snookertisch mit der Startaufstellung der Kugeln :-)

Ich zitiere auch immer wider hier im Artikel aus der Wikipedia so das ihr bei unbekannten Worten dort auch gut nachschlagen könnt.

Der Aufbau des Tisches vom Anstoßbereich nach oben:
  • Baulk-Line mit dem aufgezeichneten D, hier liegen der gelbe, braune und grüne Ball, von hier wird auch angestoßen
  • Center-Spot für den blauen Ball
  • Pyramid-Spot, der Platz für den pinkfarbenen Ball
  • Triangle, das Dreieck mit den roten Bällen. Wird oft nur Tri genannt
  • Black-Spot, der Platz für den schwarzen Ball

Die roten Bälle werden so nah am pinkfarbenen Ball aufgesetzt wie möglich, ohne ihn zu berühren.

Ihr seht schon der Aufbau ist doch deutlich anderes als beim Pool. Allein schon durch die für Poolspieler "seltsame" Anordnung der Kugel ergibt sich auch eine andere Spielweise ich zitiere hier mal wieder die Wiki:

Snooker ist ein Ansage- und Punktespiel. Das Grundprinzip besteht darin, abwechselnd einen roten Ball und einen der sechs farbigen Bälle zu versenken, bis alle Objektbälle vom Tisch sind oder, bei einer Punktedifferenz größer als sieben, sich außer dem weißen nur noch der schwarze Ball auf dem Tisch befindet. Ist das der Fall, ist der Frame (das Spiel bzw. der Satz) beendet. Ein Match besteht meist aus mehreren Frames, es gewinnt der Spieler das Match, der als erster mehr als die Hälfte einer festgelegten Zahl von Frames gewonnen hat.


Also fassen wir es noch kürzer zusammen immer erst eine rote Versenken dann ein farbige am besten natürlich die mit dem höchsten Wert also die schwarze.

Farbe Wert
Rot 1 Punkt
Gelb 2 Punkte
Grün 3 Punkte
Braun 4 Punkte
Blau 5 Punkte
Pink 6 Punkte
Schwarz 7 Punkte

ich zitiere noch mal die wiki :

Wird ein Ball vom Spieler nicht versenkt, kommt der gegnerische Spieler an den Tisch und erhält seinerseits die Möglichkeit, eine Folge von Bällen zu versenken. Wenn ein Spieler an den Tisch kommt, muss er zunächst immer eine Rote anspielen. Im Endspiel auf die Farben, wenn keine Roten mehr auf dem Tisch sind, wird immer mit dem niedrigstwertigen Ball begonnen, der noch auf dem Tisch ist.

Die farbigen Bälle werden nach dem Versenken wieder auf dem Tisch aufgesetzt, rote verbleiben, auch nach einem Foul, in den Taschen. Nach dem letzten roten Ball darf noch ein Farbiger nach Wahl gespielt werden. Sind alle roten Bälle und die letzte frei wählbare Farbe versenkt, müssen die farbigen Bälle in Reihenfolge ihrer Wertigkeit vom Tisch gespielt werden, angefangen mit Gelb (2), Grün (3), ... und zuletzt Schwarz (7).
Kann man keinen Ball versenken, versucht man den Gegner zu snookern. Dies geschieht, indem man den Spielball in eine Position bringt, aus der der Gegner keinen anzuspielenden Ball auf direkter Linie erreichen kann. Aus einem Snooker heraus passieren häufig Fehler oder Fouls. Die Foulpunkte erhöhen den Punktestand, und vielleicht ergibt sich im Anschluss an den Stoß des Gegners eine Situation, die man dann für sich selber ausnutzen kann, um das Spiel für sich zu entscheiden. Der Gegner, der gesnookert wird, muss reagieren, während man selber die Chance hat, das Spiel zu bestimmen.

Es gewinnt der Spieler, der bei Beendigung des Frames die höhere Punktzahl hat. Haben beide Spieler die gleiche Anzahl von Punkten, so wird der schwarze Ball erneut aufgesetzt und weitergespielt, bis der schwarze Ball fällt oder ein Foul begangen wurde (re-spotted black). Befindet sich außer dem Spielball nur noch der schwarze Ball auf dem Tisch und ist die Punktedifferenz größer als sieben, gilt der Frame als beendet. Der Spieler, der den vorletzten (pinkfarbenen) Ball eingelocht hat, kann den schwarzen Ball aber noch spielen, wenn er es wünscht. Gelingt es ihm, den schwarzen Ball zu versenken, bekommt er die Punkte regulär zu seinem Punktestand hinzuaddiert. Ein Frame ist auch beendet, wenn ein Spieler aufgibt, weil er seinen Rückstand als unaufholbar einschätzt, d. h. wenn mit den verfügbaren Bällen weniger Punkte erreicht werden können, als zum Übertreffen des gegnerischen Punktestandes notwendig wären und der Spieler auch nicht glaubt, noch ausreichend Punkte durch erfolgreiche Snooker und die daraus resultierenden Foulpunkte zu erlangen. In diesem Fall gilt es als gutes Benehmen, den Frame aufzugeben, nachdem der Gegner am Tisch sein Break beendet hat.

Die maximal verbleibende Anzahl an Punkten, die sich noch auf dem Tisch befindet, lässt sich wie folgt berechnen: Anzahl roter Bälle × 8 + 27



So ich denke wenn ihr den Artikel ausdruckt dann habe ich das wichtigste um selbst einmal Snooker spielen zu können :-) aber ich habe doch noch was vergessen und zwar fouls ;-) also wir haben gestern ne menge Fouls gespielt *g*

Ein Foul ist ein regelwidriger Stoß und wird mit mindestens vier Punkten bestraft, die dem Gegenspieler gutgeschrieben werden. Ein Foul ist es unter anderem, wenn der weiße Ball in die Tasche fällt oder vom Tisch springt oder wenn ein Ball zuerst getroffen wird, der nicht on ist. Wird das Foul an einem Ball mit einem höheren Punktwert als Vier begangen, so wird das Foul mit dem Punktwert des höchstwertigen am Foul beteiligten Balls bestraft. Maximal werden für ein Foul also sieben Strafpunkte (Wert des schwarzen Balls) gegeben.
Hat ein Spieler ein Foul begangen, so kann ihn sein Gegner wahlweise das Spiel weiterführen lassen oder auch selbst weiterspielen. Entscheidet der Schiedsrichter auf Miss, so hat er zusätzlich die Option, den Stoß wiederholen zu lassen. Dazu muss der Schiedsrichter die vorherige Situation wiederherstellen, also die durch das Miss bewegten Bälle wieder dorthin zurücklegen, wo sie vor dem Stoß lagen. Befindet sich der weiße Ball nicht mehr auf der Spielfläche, kommt die Ball in Hand-Regelung zur Anwendung.

Beispiele:

* Blau ist on, wird zuerst getroffen und auch versenkt, zusätzlich fällt aber der Spielball in eine Tasche. Dieses Foul wird mit 5 Strafpunkten geahndet.
* Blau ist on, Schwarz wird aber zuerst getroffen. Dem Gegner werden 7 Punkte gutgeschrieben.
* Blau wird angesagt und korrekt in die Tasche gespielt, es fällt aber auch der pinkfarbene Ball. Der Gegner erhält 6 Punkte (pink), und beide Bälle werden wieder aufgesetzt.

Ball in Hand
Ball in Hand beschreibt eine Situation im Spiel, bei der der Spieler den weißen Spielball an jeder Stelle innerhalb des D platzieren und von dort seinen ersten Stoß machen darf. Maßgeblich ist hierbei der Auflagepunkt des Balls. Die Position des Spielballs darf - auch mit Hilfe des Queues - nach Belieben korrigiert werden, bis der Stoß erfolgt. Ball in Hand tritt immer beim Anstoß auf, ebenso wenn der Spielball gelocht wurde oder den Tisch verlassen hat. Liegt der Spielball nach einem Foul nahe einer Tasche und kann kein Ball on angespielt werden, weil der Weg durch die Rundung der Bande blockiert ist (angled ball), kann ebenfalls aus dem D weitergespielt werden


So ich hoffe mein Ausflug in den Snooker hat euch gefallen auch wenn ich mehr aus der Wiki zitiert habe als selbst geschrieben hoffe ich ja das er euch trotzdem gefallen hat :-)

Share/Bookmark

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home